Freitag, 8. Juni 2012

Jennifer Armintrout "Blutsbande 1: Die Verwandlung"

WERTUNG: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Taschenbuch: 464 Seiten
Herausgeber:
Mira-Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2007

Leseprobe
Dieses Buch kaufen?


Ein Biss – und Carrie ist wie verwandelt. Nachdem die junge Ärztin in der Pathologie von einem Toten angefallen wurde, kann sie auf einmal kein Sonnenlicht mehr ertragen, verspürt plötzlich einen unerklärlichen Blutdurst. Ist sie etwa Opfer eines Vampirs geworden? Auf der Suche nach den Gründen für ihre rätselhaften neuen Gefühle lernt sie den charismatischen Vampirjäger Nathan kennen – und verliebt sich unsterblich in ihn. Doch die Blutsbande, die sie an ihren „Erschaffer“ Cyrus fesseln, sind stärker. Gleichzeitig fasziniert und abgestoßen von dem ebenso attraktiven wie bösartigen Untoten, gerät sie immer mehr in seinen finsteren Bann...

Ich habe dieses Buch für meine erste Rezension gewählt, auch, obwohl es nicht das letzte war, das ich gelesen habe und obwohl es schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Einfach deswegen, weil die Blutsbande mich damals wirklich mitgerissen und überrascht haben. Die vierteilige Reihe von Jennifer Armintrout, welche hiermit auch ihr Debüt feierte, war eine der ersten, etwas "dunkleren" Vampir-Serien, die ich nach dem anfänglichen Erfolg von Twilight & Co. lesen durfte - und die mich erkennen ließ: "Oh ja, es geht noch viel, viel besser und trotzdem übernatürlich!"

Denn seit dem Vampir-Boom auf dem Buchmarkt ist es echt schwer geworden, noch ein Buch mit einer abwechslungsreichen, interessanten Storyline zu finden. Wenn ich auch zugeben muss, dass meine Ansprüche und Erwartungen von vornherein nie zu hoch sind, ich lasse mich einfach gerne überraschen und packen von einer tollen Geschichte!
Und obwohl die Autorin mit ihrem Buch dem Vampirtrend folgt, hat sie mich mit ihrem Debütroman wirklich begeistert!
Sie bringt viele neue Aspekte und Ideen ein, und obwohl auch die Liebe (und Erotik ;D) nicht zu kurz kommt, bleibt es nicht bei einer seichten Liebesgeschichte, wie man sie heute in diesem Genre öfter zu erwarten hat.
Dennoch: Man muss wohl zugeben, dass der Vampirroman nicht jedermanns Sache sein dürfte, schließlich gibt es einige etwas grausame, gewalttätige, ekelerregende oder "perverse" Stellen. Das hat mir persönlich jetzt nichts ausgemacht, da ich nicht gerade empfindlich bin, wenn's um sowas geht, aber sollte wohl erwähnt werden für zärtere Gemüter. ;D
Ich finde sogar, das macht unter anderem den Reiz dieser Geschichte aus. Alles wird viel erwachsener, ernster und auch aufregender.
Mehr will ich gar nicht dazu sagen, außer, dass es sich wirklich zu lesen lohnt.

Eine, leider bedauernswerte, Anmerkung muss ich noch machen. Das Buch ist mittlerweile leider vergriffen und nur noch als E-Book erhältlich. Aber es ist ja noch irgendwie zu kriegen, also greift schnell zu!

FAZIT: Ein versteckter Schatz in diesem Genre, der ausgegraben werden will!
- 5 Herzen

Weitere Bücher der Reihe:
- Blutsbande 2: Besessen
- Blutsbande 3: Asche zu Asche
- Blutsbande 4: Nacht der Seelen



Kommentare:

  1. Von dem Buch hatte ich vorher noch nie gehört. Das ist ja extrem ärgerlich, dass es schon vergriffen ist. Auf Ebay werden zum Glück noch ein paar Exemplare angeboten. Aber halt auch nur ein paar.
    Schöner Blog ;)bin gleich mal Leser geworden.

    LG,
    Souci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für den lieben Kommentar (wie du vielleicht bemerkt hast, bist du mein erster :) ) und freut mich, dass dir mein Blog bisher so gefällt, das freut mich echt total, dass du sogar Leser geworden bist. :)
      Ich dachte mir eben auch, da es nicht so bekannt ist, sollte ich es vielleicht mal erwähnen, denn ich finde, es ist echt eine tolle Reihe!
      Also, falls du es lesen möchtest, wünsche ich dir viel Glück noch ein Exemplar zu ergattern!

      Liebe Grüße,
      Resa ♥

      Löschen